einBlick: Der Einsatz von Ratenkauf ist für viele Händler vorstellbar oder bereits geplant 23. Juni 2015

Was bei vielen stationären Ladengeschäften wie Elektronikmärkten längst zum guten Ton gehört, ist bei Onlinehändlern noch lange nicht Standard. Die Rede ist von Ratenkaufangeboten, die Kunden die Möglichkeit bieten, Zahlungen in mehreren Teilen zu tätigen. Doch eine Einführung ist für viele Händler bereits geplant oder zumindest vorstellbar. Dies zeigt die aktuelle Studie „Ratenkauf im E-Commerce“.

Der Ratenkauf bietet den Händlern die Möglichkeit, Umsätze und Warenkörbe zu steigern. Er kann dabei sehr schlank, komplett online und somit medienbruchfrei abgewickelt werden. Eine Legitimation seitens des Kunden z. B. durch Postident ist nicht zwingend erforderlich. Gründe, wieso die Einführung des Ratenkaufangebotes trotzdem für immerhin 34% der befragten Händler nicht vorstellbar ist, sehen die im Zuge der Studie befragten Experten dabei vor allem in einem falschen oder ungenauen Begriffsverständnis, bei dem es auch oft zu Verwechselungen mit dem Ratenkreditprodukt kommt. Zudem ist der Begriff des Ratenkaufs grundsätzlich oft mit negativen Assoziationen verbunden. Die Experten zeigen auf, dass diese vorherrschende Meinung überdacht werden sollte. Kunden wählen den Ratenkauf nicht zwangsläufig wegen begrenzter finanzieller Mittel, sondern um die Zahlung flexibel handhaben zu können. Auch eignen sich weit mehr Branchen und geringere Warenkörbe für diese Option.

Auch Miriam Wohlfarth von RatePAY, Partner des E-Commerce-Leitfadens, sieht die Vorteile des Ratenkaufs auf beiden Seiten: „Durch den sofortigen Kaufabschluss im Check-out-Prozess liegen die Vorteile für den Händler auf der Hand: Die Conversion Rate wird deutlich gesteigert und Spontankäufe (auch von höherpreisigen Produkten) finden sehr viel häufiger statt. Am Ende bedeutet das für ihn eine signifikante Steigerung des Umsatzes. Für Käufer bieten sich der Vorteile einer sofortigen Onlinezusage und im Anschluss die bequeme und unkomplizierte Finanzierung. Nachgelagerte Prozesse wie das Postident-Verfahren oder die Freigabe sensibler Daten sind dabei nicht notwendig.“

Warum Ratenkauf auch für Sie interessant sein kann und wie Sie Ratenkauf erfolgreich in Ihrem Onlineshop einsetzen zeigt Ihnen die Studie „Ratenkauf im E-Commerce“.

Quelle: E-Commerce-Leitfaden – einBlick