Kampf um das Bargeld | Berlin 5. September 2018

Kampf um das Bargeld – Öffentliche Diskussion in der BJS am 5. September ’18

Elektronische Bezahlsysteme sind auf dem Vormarsch. Schweden nimmt dabei eine führende Rolle ein. In Deutschland dagegen lehnen viele die Vorstellung einer bargeldlosen Gesellschaft ab. Was spricht für, was gegen eine Welt ohne Scheine und Münzen? Welche Lehren lassen sich aus den Erfahrungen Schwedens ziehen? Darüber diskutieren am 5. September 2018 ab 19 Uhr in der Berliner Journalistenschule, Knesebeckstr. 74, 10623 Berlin:

  • Nils Busch-Petersen, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Berlin-Brandenburg
  • Jörg Platzer, Vize-Vorsitzender des Bundesverbands Bitcoin und Buchautor.
  • Carl Michael Gräns, Schwedische Vertretung in Berlin, Botschaftsrat
  • Miriam Wohlfarth, Gründerin und Geschäftsführerin RatePAY

Moderation: Beate Krol, Journalistin, Dozentin an der BJS und Autorin des Radiofeatures „Das Ende des Bargelds“

Anmeldung erforderlich per E-Mail: info@berliner-journalisten-schule.de

Mehr Informationen: https://www.berliner-journalisten-schule.de/