Allgemeine Zahlungsbedingungen für Ratepay Zahlungsarten

Allgemeine Zahlungsbedingungen

Diese allgemeinen Zahlungsbedingungen finden auf die nachstehend näher beschriebenen Ratepay Zahlungsarten „Ratepay Kauf auf Rechnung“, „Ratepay Lastschrift“, „Ratepay Kauf auf Raten“ und „Ratepay Vorkasse“ Anwendung und werden durch die besonderen Bedingungen zu den einzelnen Ratepay Zahlungsarten ergänzt. Im Falle von Widersprüchen gehen die besonderen Bedingungen zu den einzelnen Ratepay Zahlungsarten diesen allgemeinen Zahlungsbedingungen vor.

Die Ratepay GmbH, Franklinstraße 28-29, 10587 Berlin, Deutschland, eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) unter Ref. Nr. HRB 124156 B („Ratepay“) bietet Online-Händlern („Händlern“) und den Betreibern von Online-Marktplätzen verschiedene Online-Zahlungsdienste an.

Der Händler hat – in seinem Online-Shop oder auf einem Online-Marktplatz – die Ratepay Zahlungsarten integriert, um diese Zahlungsmöglichkeiten Ihnen, dem Kunden, zur Erfüllung Ihrer Zahlungsverpflichtungen aus einem abgeschlossenen Kaufvertrag zwischen Ihnen und dem Händler anbieten können.

Ratepay Zahlungsarten können Ihnen direkt vom Händler oder in Zusammenarbeit mit weiteren Zahlungspartnern angeboten werden. Der Händler und Ratepay haben in diesen Fällen entsprechende Kooperationsvereinbarungen mit den Zahlungspartnern geschlossen. Eine Liste der Zahlungspartner finden Sie hier.

Diese Zahlungsbedingungen gelten, wenn Sie eine verfügbare Ratepay Zahlungsart ausgewählt haben. Bitte beachten Sie, dass diese Zahlungsbedingungen alle zwischen Ihnen und dem Händler sowie dem Zahlungspartner (sofern anwendbar) vereinbarten Bedingungen ergänzen und vor abweichenden Bedingungen des Händlers und des Zahlungspartners (sofern anwendbar) Vorrang haben. Zwischen Ihnen und Ratepay kommt kein Vertrag zustande und Ratepay erbringt insbesondere keinen Zahlungsdienst gegenüber Ihnen, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist.

Mit der Zustimmung zu diesen Zahlungsbedingungen erklären Sie, dass Sie mindestens 18 Jahre und voll geschäftsfähig sind. Bitte beachten Sie, dass der Händler weitere Einschränkungen für die Nutzung der Ratepay Zahlungsarten vorgeben kann, etwa in Bezug auf die Lieferadresse. Einzelheiten finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Händlers.

Bitte beachten Sie zudem, dass die Verfügbarkeit der Ratepay Zahlungsarten vom Ergebnis der von Ratepay durchgeführten Risikoanalyse abhängt (siehe Abschnitt „Risikoanalyse“).

Wenn Sie zur Abwicklung Ihres Kaufs oder einer Dienstleistung eine Ratepay Zahlungsart gewählt haben, wird Ratepay wie nachfolgend beschrieben, zum Forderungsinhaber der Forderung aus dem Kaufvertrag.

Wird Ihnen die Ratepay Zahlungsart in Zusammenarbeit mit einem Händler angeboten und haben Sie zur Abwicklung Ihres Kaufs oder einer Dienstleistung diese ausgewählt, tritt der Händler die Forderungen aus dem Kaufvertrag mit Ihnen an Ratepay ab. Wird Ihnen die Zahlungsart in Zusammenarbeit mit einem Händler und einem Zahlungspartner angeboten und haben Sie diese zur Abwicklung Ihres Kaufs oder einer Dienstleistung ausgewählt, tritt der Händler die Forderungen aus dem Kaufvertrag mit Ihnen zunächst an einen Zahlungspartner ab (siehe hier). Der Zahlungspartner tritt diese Forderungen dann – ggfs. über einen weiteren Zahlungspartner – an Ratepay ab.

Bei bestimmten Ratepay Zahlungsarten hat Ratepay das Recht, die Forderung aus dem Kaufvertrag an einen weiteren Zahlungspartner abzutreten. Weitere Details finden Sie hier.

Wenn Sie also eine Ratepay Zahlungsart ausgewählt haben, können Zahlungen mit schuldbefreiender Wirkung nur unter Nutzung unbarer Zahlungsmittel an Ratepay erfolgen, es sei denn, es ist ausdrücklich etwas anderes geregelt, z.B. wenn Ratepay die Forderung an einen weiteren Zahlungspartner oder an einen Inkassodienstleister abgetreten hat. Die konkreten Zahlungsanweisungen/-informationen und Zahlungsempfänger entnehmen Sie bitte der jeweiligen Zahlungsaufforderung, die Sie von Ratepay erhalten.

Ratepay übernimmt bei Rücksendungen (Retouren) die Erstattung des Kaufpreises an Sie auf Anweisung des Händlers oder eines Zahlungspartners, der Ratepay die Retourenmeldung des Händlers weiterleitet.

Die Meldung von Retouren erfolgt in der Regel vollautomatisiert über eine technische Schnittstelle. Sie erhalten Ihre Rückerstattung in der Regel somit bereits wenige Tage nach der entsprechenden Retourenmeldung.

Im Falle von Rücksendungen (Retouren) können Rückerstattungen durch Ratepay an Sie somit nur nach vom Händler veranlasster Retourenmeldung vorgenommen werden.

In Einzelfällen können Sie eine Rückerstattung auch direkt vom Händler erhalten. Dies ist insbesondere der Fall, wenn Sie Ware später als 180 Tage nach der Bestellung an den Händler retournieren. In diesen Fällen werden Sie separat über den konkreten Ablauf der Rückerstattung informiert.

Da Ratepay Rückerstattungen generell nur auf Anweisung des Händlers als Ihren Vertragspartner übernimmt, besteht kein separater Anspruch auf Rückerstattung des Kaufpreises gegen Ratepay aus dem zwischen Ihnen und dem Händler abgeschlossenen Kaufvertrag. Etwaige vertragliche Ansprüche sind stets gegen den Händler als Ihren Vertragspartner zu richten.

Ferner kann Ratepay Ihre Einwendungen hinsichtlich des zwischen Ihnen und dem Händler abgeschlossenen Kaufvertrags nicht prüfen. Im Falle von Einwendungen und gewünschten Rückerstattungen wenden Sie sich bitte direkt an den Händler. Nur über den Händler kann eine Rückerstattung durch Ratepay an Sie veranlasst werden.

Im Falle eines Zahlungsverzugs oder einer von Ihnen grob fahrlässigen verursachten Rückbelastung einer Lastschrift können Kosten bei Ratepay entstehen, welche durch Sie zu ersetzen sind, es sei denn Sie haben den Zahlungsverzug nicht zu vertreten oder Sie können nachweisen, dass kein oder lediglich ein niedriger Schaden entstanden ist.

Ratepay ist zudem berechtigt, Daten über die nicht vertragsgemäße Abwicklung von fälligen und von Ihnen unbestrittenen Forderungen an Wirtschaftsauskunfteien zu übermitteln, soweit diese Forderungen nicht ausgeglichen werden und die Datenübermittlung zur Wahrung Ratepays berechtigter Interessen oder der eines Dritten erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO). Weitere Informationen über die Wirtschaftsauskunfteien, an die eine Datenübermittlung durch Ratepay erfolgen kann, finden Sie unter hier.

Ratepay Kauf auf Rechnung

Bei der Wahl der Ratepay Zahlungsart Kauf auf Rechnung erhalten Sie eine Rechnung oder eine separate Zahlungsaufforderung. Ihre Zahlung wird innerhalb der auf der Rechnung oder Zahlungsaufforderung angegebenen Frist ohne Abzug fällig. Bitte achten Sie bei der Überweisung auf die richtige Angabe des Verwendungszwecks, damit wir Ihre Zahlung schnell und eindeutig zuordnen können. Den Verwendungszweck entnehmen Sie bitte der jeweiligen Zahlungsaufforderung. Darüber hinaus können Sie vom Händler oder vom Zahlungspartner eine Rechnung erhalten.

Bitte beachten Sie auch die Regelungen unter „Allgemeine Zahlungsbedingungen für Ratepay Zahlungsarten“, die auf den Ratepay Kauf auf Rechnung entsprechend Anwendung finden.

Ratepay Lastschrift

Mit der Ratepay Lastschrift entscheiden Sie sich für die Zahlung per SEPA-Lastschrift. Sie erhalten per E-Mail eine separate Zahlungsinformation (Vorankündigung), die innerhalb von 3 Tagen nach Ihrem Kauf ohne Abzug zur Zahlung fällig wird. Eine spätere, kurzfristige Erhebung kann folgen. Darüber hinaus können Sie vom Händler oder vom Zahlungspartner eine Rechnung erhalten.

Um mit der Ratepay Lastschrift bezahlen zu können, müssen Sie uns oder dem jeweils benannten Zahlungspartner vor Abschluss des Kaufes im Online-Shop oder auf dem Online-Marktplatz ein SEPA-Lastschriftmandat erteilen. Weitere Informationen zum Lastschriftgläubiger finden Sie im jeweiligen SEPA-Lastschriftmandat. Ratepay oder der Zahlungspartner zieht dann als Lastschriftgläubiger die Forderung aus dem Kaufvertrag zwischen Ihnen und dem Händler gemäß der von Ihnen erteilten Vollmacht und der darin angegebenen Identifikationsnummer des Lastschriftgläubigers von dem von Ihnen angegebenen aktuellen Bankkonto ein.

Sollte zwischen der Ausstellung der separaten Zahlungsinformationen und der Fälligkeit eine Reduzierung des Zahlungsbetrages (z.B. durch Gutschriften) erfolgen, kann der gebuchte Betrag von dem in den separaten Zahlungsinformationen angegebenen abweichen.

Sie sind verpflichtet, sicherzustellen, dass das angegebene Bankkonto am Fälligkeitsdatum ausreichend gedeckt ist. Das kontoführende Bankinstitut ist nicht verpflichtet, die Lastschrift einzuziehen, wenn die Mittel auf dem Bankkonto nicht ausreichen.

Erfolgt eine Rückbelastung der Lastschrift aufgrund mangelnder Deckung des Bankkontos, eines ungerechtfertigten Widerspruchs des Bankkontoinhabers oder aufgrund falscher oder unrichtiger Angaben zur Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats oder wegen der Kündigung des laufenden Bankkontos, geraten Sie ohne besondere Mahnung in Verzug, es sei denn, die Zahlung unterbleibt infolge eines Umstandes, den Sie nicht zu vertreten haben.

Im Falle einer von Ihnen zumindest grob fahrlässig verursachten Rückbelastung der Lastschrift können die vom kontoführenden Bankinstitut an Ratepay oder den Zahlungspartner als Lastschriftgläubiger berechneten Gebühren an Sie weiterbelastet werden, soweit Sie nicht nachweisen können, dass kein oder lediglich ein geringerer Schaden entstanden ist. Ratepay oder den Zahlungspartner als Lastschriftgläubiger ist berechtigt, im Falle einer Rückbelastung die Zahlungsweise an das SEPA-Überweisungsverfahren anzupassen.

Angesichts der hohen Kosten, die mit einer Rückbelastung verbunden sind, bitten wir Sie, im Falle eines Rücktritts vom zwischen Ihnen und dem Händler geschlossenen Kaufvertrag, einer Rücklieferung oder einer Reklamation der SEPA-Lastschrift nicht zu widersprechen. In diesen Fällen erfolgt die Abstimmung mit dem Händler und/oder dem Zahlungspartner automatisch und die Stornierung der Zahlung erfolgt durch Rücküberweisung des betreffenden Betrages oder durch Gutschrift auf Anweisung des Händlers.

Bitte beachten Sie auch die Regelungen unter „Allgemeine Zahlungsbedingungen für Ratepay Zahlungsarten“, die auf die Ratepay Lastschrift entsprechend Anwendung finden.

Ratepay Kauf auf Raten

Mit Ratepay Kauf auf Raten entscheiden Sie sich für die Zahlung des Kaufpreises in mehreren Teilbeträgen (Teilzahlungsgeschäft). Über eine fest vereinbarte Laufzeit sind dabei monatliche Teilzahlungsbeträge zu zahlen, wobei die Abschlussrate unter Umständen von den vorherigen Teilzahlungsbeträgen abweicht.

Die Zahlung der monatlichen Teilzahlungsbeträge können Sie je nach Verfügbarkeit per SEPA-Lastschrift oder per Überweisung vornehmen. Einzelheiten zur Zahlung entnehmen Sie bitte dem zur Verfügung gestellten Ratenplan. Bitte achten Sie bei Überweisungen oder beim Einrichten eines Dauerauftrags auf die richtige Angabe des Verwendungszwecks, damit wir Ihre Zahlung schnell und eindeutig zuordnen können. Den Verwendungszweck entnehmen Sie bitte der jeweiligen Zahlungsaufforderung. Darüber hinaus können Sie vom Händler oder vom Zahlungspartner eine Rechnung erhalten.

Bei der Zahlung der monatlichen Teilzahlungsbeträge per SEPA-Lastschrift erhalten Sie per E-Mail eine separate Zahlungsinformation (Vorankündigung) zum jeweiligen Fälligkeitsdatum, die innerhalb von 3 Tagen ohne Abzug zur Zahlung fällig wird. Eine spätere, kurzfristige Erhebung kann folgen.

Um Raten per SEPA-Lastschrift bezahlen zu können, müssen Sie uns oder dem jeweils benannten Zahlungspartner vor Abschluss des Kaufes im Online-Shop oder auf dem Online-Marktplatz ein SEPA-Lastschriftmandat erteilen. Weitere Informationen zum Lastschriftgläubiger finden Sie im jeweiligen SEPA-Lastschriftmandat. Ratepay oder der Zahlungspartner zieht dann als Lastschriftgläubiger die Forderung aus dem Kaufvertrag zwischen Ihnen und dem Händler gemäß der von Ihnen erteilten Vollmacht und der darin angegebenen Identifikationsnummer des Lastschriftgläubigers von dem von Ihnen angegebenen aktuellen Bankkonto ein.

Sollte zwischen der Ausstellung der separaten Zahlungsinformationen und der Fälligkeit eine Reduzierung des Zahlungsbetrages (z.B. durch Gutschriften) erfolgen, kann der gebuchte Betrag von dem in den separaten Zahlungsinformationen angegebenen abweichen.

Sie sind verpflichtet, sicherzustellen, dass das angegebene Bankkonto am jeweiligen Fälligkeitsdatum ausreichend gedeckt ist. Das kontoführende Bankinstitut ist nicht verpflichtet, die Lastschrift einzuziehen, wenn die Mittel auf dem Bankkonto nicht ausreichen.

Erfolgt eine Rückbelastung der Lastschrift aufgrund mangelnder Deckung des Bankkontos, eines ungerechtfertigten Widerspruchs des Bankkontoinhabers oder aufgrund falscher oder unrichtiger Angaben zur Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats oder wegen der Kündigung des laufenden Bankkontos, geraten Sie ohne besondere Mahnung in Verzug, es sei denn, die Zahlung unterbleibt infolge eines Umstandes, den Sie nicht zu vertreten haben.

Im Falle einer von Ihnen zumindest grob fahrlässig verursachten Rückbelastung der Lastschrift können die vom kontoführenden Bankinstitut an Ratepay oder den Zahlungspartner als Lastschriftgläubiger berechneten Gebühren an Sie weiterbelastet werden, soweit Sie nicht nachweisen können, dass kein oder lediglich ein geringerer Schaden entstanden ist. Ratepay oder den Zahlungspartner als Lastschriftgläubiger ist berechtigt, im Falle einer Rückbelastung die Zahlungsweise an das SEPA-Überweisungsverfahren anzupassen.

Angesichts der hohen Kosten, die mit einer Rückbelastung verbunden sind, bitten wir Sie, im Falle eines Rücktritts vom zwischen Ihnen und dem Händler geschlossenen Kaufvertrag, einer Rücklieferung oder einer Reklamation der SEPA-Lastschrift nicht zu widersprechen. In diesen Fällen erfolgt die Abstimmung mit dem Händler und/oder dem Zahlungspartner automatisch und die Stornierung der Zahlung erfolgt durch Rücküberweisung des betreffenden Betrages oder durch Gutschrift.

Bei einer Teilretoure verringert sich der zu zahlende Gesamtbetrag. Sie erhalten in diesem Fall einen neuen Ratenplan. Die monatliche Höhe des jeweiligen Teilzahlungsbetrags bleibt dabei in der Regel unverändert, lediglich die Laufzeit des Teilzahlungsgeschäfts verkürzt sich. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem neuen Ratenplan.

Wie ein Ratenplan bei Nutzung von Ratepay Kauf auf Raten aussehen könnte, zeigt Ihnen das folgende Beispiel, welches zugleich das repräsentative Beispiel gemäß § 6a Abs. 3 PAngV darstellt („2/3 Beispiel“)

Beispiel eines Ratenplans („2/3 Beispiel“):

Bestellung: 19.11.2019
Lieferung: 21.11.2019
Fälligkeit der Teilzahlungsbeträge: zum 28. eines jeden Monats
Barzahlungspreis: 300,00 EUR
Sollzinssatz p.a. (gebunden): 13,70 %
Zinsbetrag: 12,22 EUR
Gesamtbetrag: 312,22 EUR
Laufzeit: 6 Monate
Anzahl der Teilzahlungsbeträge Fälligkeits-datum Tilgungsbetrag in EUR Zinsbetrag in EUR Fälliger Teilzahlungsbetrag in EUR Restschuld in EUR
1 28.12.2019 48,00 4,04 52,04 260,18
2 28.01.2020 49,33 2,71 52,04 208,14
3 28.02.2020 49,86 2,18 52,04 156,10
4 28.03.2020 50,40 1,64 52,04 104,06
5 28.04.2020 50,94 1,10 52,04 52,02
6 28.05.2020 51,47 0,55 52,04 0,00
Summe: 300,00 12,22 312,22

Der Ratenplan besteht aus sechs zu zahlenden Teilzahlungsbeträgen. Die ersten fünf Raten betragen jeweils 52,04 EUR. Die letzte Teilzahlung (Abschlussrate) beträgt 52,02 EUR.

Unseren Ratenrechner finden Sie hier.

Ratepay kann das Teilzahlungsgeschäft kündigen und die offene Restschuld sofort zur Zahlung fällig stellen, wenn Sie mit mindestens zwei aufeinanderfolgenden Teilzahlungsbeträgen und mit mindestens 10 Prozent ganz oder teilweise in Zahlungsverzug sind und Ratepay Ihnen erfolglos eine zweiwöchige Frist zur Zahlung des rückständigen Betrages mit der Erklärung gesetzt hat, dass Ratepay bei Nichtzahlung innerhalb der Frist die gesamte Restschuld verlangen wird.

Bitte beachten Sie auch die Regelungen unter „Allgemeine Zahlungsbedingungen für Ratepay Zahlungsarten“, die auf den Ratepay Kauf auf Raten entsprechend Anwendung finden.

Ratepay Vorkasse

Bei Ratepay Vorkasse entscheiden Sie sich zur Zahlung des Kaufpreises vor Lieferung der Ware oder Dienstleistung. Sie erhalten dazu eine gesonderte Zahlungsaufforderung per E-Mail. Der Kaufpreis ist mit Erhalt der Zahlungsaufforderung sofort und ohne Abzug zur Zahlung fällig. Nach einem Zeitraum von 7 Tagen ab Fälligkeit ist Ratepay nicht mehr verpflichtet Ihre Zahlung erfüllungswirkend anzunehmen. Der Versand der Ware erfolgt, sobald Sie den Zahlungsbetrag vollständig auf das in Zahlungsaufforderung benannte Bankkonto überwiesen haben und dort verbucht wurde. Bitte achten Sie auf die richtige Angabe des Verwendungszwecks, damit wir Ihre Zahlung schnell und eindeutig zuordnen können. Den Verwendungszweck entnehmen Sie bitte der jeweiligen Zahlungsaufforderung. Darüber hinaus können Sie vom Händler oder vom Zahlungspartner eine Rechnung erhalten.

Bitte beachten Sie auch die Regelungen unter „Allgemeine Zahlungsbedingungen für Ratepay Zahlungsarten“, die auf die Ratepay Vorkasse entsprechend Anwendung finden.

Besondere Bedingungen für Kunden mit Wohnsitz in der Schweiz

Wenn Sie Ihren Wohnsitz in der Schweiz haben, gelten folgende besondere Bedingungen für den Ratepay Kauf auf Rechnung:

Bei der Wahl der Ratepay Zahlungsart Kauf auf Rechnung erhalten Sie eine Rechnung oder eine separate Zahlungsaufforderung. Ihre Zahlung wird innerhalb der auf der Rechnung oder Zahlungsaufforderung angegebenen Frist ohne Abzug fällig. Bitte achten Sie bei der Überweisung auf die richtige Angabe des Verwendungszwecks, damit wir Ihre Zahlung schnell und eindeutig zuordnen können. Den Verwendungszweck entnehmen Sie bitte der jeweiligen Zahlungsaufforderung. Darüber hinaus können Sie vom Händler oder vom Zahlungspartner eine Rechnung erhalten.

Sollten Sie nach Erhalt der Rechnung oder der Zahlungsaufforderung bis spätestens zum Fälligkeitsdatum nicht vollumfänglich bezahlt haben, geraten Sie ohne Weiteres und auch ohne gesonderte Mahnung in Verzug, es sei denn, die Zahlung unterbleibt infolge eines Umstandes, den Sie nicht zu vertreten haben oder aufgrund eines vor dem Fälligkeitsdatum schriftlich und begründet erhobenen Einwandes. Verzug tritt auch ein, wenn ein Teilbetrag der Rechnung bestritten wird und der unbestrittene Teil nicht bezahlt wird oder wenn Ihr Einwand als unbegründet zurückgewiesen wird.

Sie tragen sämtliche Kosten, die Ratepay durch den Zahlungsverzug entstehen. Insbesondere ist Ratepay berechtigt, für die erste Mahnung eine Mahngebühr in Höhe von 10,00 CHF und für die zweite Mahnung eine Mahngebühr in Höhe von 15,00 CHF, sowie Verzugszinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu berechnen.“

Ratepay kann jederzeit Dritte für das Inkasso beiziehen bzw. Forderungen an Dritte im In- und Ausland veräußern. Sie haben hierfür dem beigezogenen Dritten direkt Mindestgebühren zu bezahlen und ihm darüber hinaus dessen individuelle Aufwände und Auslagen zu entschädigen, die für das Inkasso notwendig sind.

Bitte beachten Sie auch die Regelungen unter „Allgemeine Zahlungsbedingungen für Ratepay Zahlungsarten“, die auf den Ratepay Kauf auf Rechnung entsprechend Anwendung finden.

Risikoanalyse

Wenn Sie zur Abwicklung Ihres Kaufs oder einer Dienstleistung eine vom Händler, ggf. in Zusammenarbeit mit einem Zahlungspartner, angebotene Ratepay Zahlungsart gewählt haben, verarbeiten wir Ihre Daten, um festzustellen, ob Sie in der Lage sein werden, Ihren Zahlungspflichten nachzukommen, und um Sie vor Betrügern zu schützen, die versuchen könnten, Ihre Daten zur Begehung von Straftaten zu verwenden. Dazu bestimmen wir die Wahrscheinlichkeit einer ordnungsgemäßen Bezahlung im Zusammenhang mit der von Ihnen gewählten Ratepay Zahlungsart („Risikoanalyse“).

Um die Risikoanalyse durchführen zu können, übermittelt der Händler, ggf. in Zusammenarbeit mit einem Zahlungspartner, Ihre Daten an Ratepay.

Je nach dem Ergebnis der Risikoanalyse können Sie die jeweilige Ratepay Zahlungsart nutzen.

Bei der Nutzung der Ratepay Vorkasse gilt, dass anstelle der Risikoanalyse eine Validierung der von Ihnen angegebenen Rechnungs- und/oder Lieferanschrift in Zusammenarbeit mit Ratepay durchgeführt werden kann. Im Rahmen der Validierung werden Ihre Daten verarbeitet, um einen reibungslosen Versand Ihrer Bestellung zu gewährleisten und Verzögerungen in der Bestellabwicklung zu vermeiden.

Weitere Einzelheiten zur Verarbeitung Ihrer Daten bei Ratepay finden Sie in den Ratepay Datenschutzbestimmungen.

Sollte aufgrund der Risikoanalyse die von Ihnen gewählte Ratepay Zahlungsart nicht zur Verfügung stehen, behält sich der Händler und/oder der jeweilige Zahlungspartner das Recht vor, Ihnen eine alternative Zahlungsart anzubieten.

Sonstiges

Mit der Nutzung einer der Ratepay Zahlungsarten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zwecke der Abwicklung der zugrundeliegenden Transaktion an Ratepay übermittelt und mit dem Händler und Zahlungspartner geteilt werden.

Sie haben Fragen zu unseren Zahlungsarten oder zum Zahlungsstatus einer konkreten Bestellung? Nutzen Sie dafür gerne unser Kontaktformular, abrufbar hier.

Außergerichtliche Streitbeilegung

Ratepay ist nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Die Europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform der Europäischen Kommission finden Sie unter
www.ec.europa.eu/consumers/odr.

Bitte beachten Sie, dass diese Zahlungsbedingungen alle zwischen Ihnen und dem Händler sowie dem Zahlungspartner (sofern anwendbar) vereinbarten Bedingungen ergänzen und vor abweichenden Bedingungen Vorrang haben. Zwischen Ihnen und Ratepay kommt kein Vertrag zustande, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist.

[PDF-Version]