Leader of the pack: Das sind die 8 gängigsten Zahlungsmethoden in Europa

Unsere Datenanalyst*innen haben sich jede Menge aktuelle Payments-Studien angesehen, um herauszufinden, welche Zahlungsmethoden in Europa am häufigsten von den Online-Shopper*innen verwendet werden. Hier ist das Ergebnis:

Kreditkarten

Um eine Zahlung auszulösen, gibt der Kunde im Zahlungsprozess seine Kreditkartendaten ein und authentifiziert sich ggf. über einen zweiten Faktor (z. B. 3D-Secure). Nach erfolgreicher Prüfung der Daten erhält der Kunde eine sofortige Zahlungsbestätigung und kann den Kaufvorgang ohne Unterbrechung fortsetzen.

Lastschrift/Bankeinzug

Der Kunde gibt seine Kontoverbindung an und erteilt dem Händler die Erlaubnis, den fälligen Rechnungsbetrag von seinem Konto einzuziehen. Der Warenversand erfolgt direkt im Anschluss an die erteilte Einzugsermächtigung.

Rechnungskauf

Die Ware wird mit einer Rechnung versandt, die der Käufer innerhalb einer bestimmten Frist mittels Überweisung begleichen muss.

Debitkarten

In Deutschland kann die Girocard (ehemals EC-Karte) momentan noch nicht für das Onlineshopping im E-Commerce genutzt werden. Beim Onlinekauf kann aber die Mastercard Debit als Alternative genutzt werden. Hier kann der Kunde den Zahlungsvorgang mit derselben PIN-Nummer bestätigen, die auch beim stationären Einkauf genutzt wird.

E-Wallets

Wie in einer physischen Geldbörse hinterlegt der Kunde in seiner elektronischen Brieftasche unterschiedliche Zahlungsdienste sowie auch Kundeninformationen (z. B. Lieferadresse). Beim Checkout wird er dann vom Onlineshop auf die Website des Wallet-Anbieters weitergeleitet, wo er sich mit seinen Nutzerdaten einloggt und die Zahlung bestätigt. Die Zahlung erfolgt i. d. R. ohne weitere Dateneingabe mit dem als bevorzugt hinterlegten Zahlungsdienst. Der Händler erhält eine sofortige Zahlungsbestätigung und kann den Kaufvorgang ohne Unterbrechung fortsetzen.“

Ratenkauf/Finanzierung

Der Kaufpreis wird vom Kunden nicht als Gesamtsumme, sondern über einen vereinbarten Zeitraum in mehreren Teilzahlungen (Raten) entrichtet. Die Ware wird vor/mit Eingang der ersten Rate versandt.“

Überweisung/Vorkasse

Der Kunde überweist (online/am Bankautomat/ mittels Überweisungsträger) den fälligen Zahlungsbetrag im Anschluss an die Bestellung. Der Warenversand erfolgt erst nach Zahlungseingang beim Händler.

Onlineüberweisung

Der Kunde wird aus dem Onlineshop heraus mit seiner kontoführenden Bank (z. B. Giropay) oder der Zahlungsseite des Drittanbieters (z. B. Sofortüberweisung)
verbunden. Dort authentifiziert er sich mit der Zugangskennung für sein Onlinebanking, bestätigt das vorausgefüllte Überweisungsformular und setzt so den Zahlungsprozess in Gang. Der Warenversand erfolgt direkt im Anschluss.

Kontaktieren Sie uns, um mehr über unsere maßgeschneiderten White-Label-Lösungen für den Rechnungskauf, den Ratenkauf und die SEPA-Lastschrift zu erfahren.
Wir beraten Sie gerne.