Unsichtbarkeit, die sich sehen lassen kann. Was hinter unserer White-Label-Hero-Kampagne steckt

Eine junge Frau tanzt in vollendeter Leichtigkeit durch Berlin und verschmilzt dabei mit ihrer Umgebung.  So sieht es aus, das Key Visual zur großen Ratepay-White-Label-Hero-Kampagne, in der eine der entscheidenden Säulen unserer Bezahllösungen zur unwahrscheinlichen Hauptdarstellerin wird: Unsere Unsichtbarkeit. Sie haben den Film noch nicht gesehen? Hier ist er:

Am Ende sieht alles ganz einfach aus. Die Leichtigkeit, die tanzende Frau, eine klare Botschaft. Der Film zu unserer White-Label-Hero-Kampagne zeigt anhand seiner Heldin genau, wie es ist: Unsere White-Label-Lösungen verschmelzen nahtlos mit dem Design unserer Kunden und sorgen für Leichtigkeit bei einem Thema, das sonst oft kompliziert und mühsam ist. Aber natürlich ist das Leichtfüßige des Films  genau wie die unserer Lösungen, Ergebnis von jeder Menge akribischer Arbeit.

Mit dem Film und der zugehörigen Kampagne wollen wir unsere Markenbekanntheit weiter steigern – unter den größten Online-Shops und Resellern, aber auch in der E-Commerce-Szene allgemein und natürlich bei potentiellen neuen Mitarbeitenden. Ausgespielt wird die Kampagne ausschließlich auf digitalen Kanälen. Sie wird dementsprechend auf LinkedIn, Youtube oder als Display-Werbung auf den Seiten einschlägiger Fachmagazine zu sehen sein.

Die entscheidende Frage war: Wie machen wir etwas sichtbar, das unsichtbar ist?

Drehen wir die Zeit noch einmal zurück. Am Anfang stand die Frage: Wie machen wir das, was Ratepay ausmacht, sichtbar, wenn doch unser gesamtes Geschäftsmodell auf Unsichtbarkeit ausgerichtet ist? Sichtbar bei unseren Bezahllösungen ist ja vor allem das Wachstum, das sie generieren.

Die bessere Conversion, die größeren Warenkörbe, die neu eroberten Kund:innen. Und somit die messbar mehr gewordenen Kaufabschlüsse. Das Warum aber ist unsichtbar. Die Leichtigkeit der Bezahlvorgänge also und das Verschmelzen mit dem Design unserer Kunden, damit die Shopper*innen in deren Markenwelt bleiben können und nicht auf eine andere Webseite weitergeleitet oder durch ein fremdes Logo verunsichert werden.

Uns war klar, dass wir mit unserem Briefing eigentlich etwas Unmögliches verlangen: Einen visuell überzeugenden Film schaffen, bei dem es um ein Produkt geht, dessen Alleinstellungsmerkmal Unsichtbarkeit ist. Aber die Herausforderung wurde angenommen und herausgekommen ist ein Film, der perfekt zu Ratepay passt.

 

“Es war uns wichtig, keinen generischen B2B-Image-Film zu schaffen, sondern inhaltliche Elemente, wie sie eigentlich typisch für B2C-Zielgruppen sind, in der B2B-Welt anzuwenden und so die Marke Ratepay emotional aufzuladen.”

Christoph Brack
Head of Marketing and Communications (Ratepay)

Die Kampagne vermittelt ein komplexes Thema mit überraschender Klarheit

Michael Kittel, Geschäftsführer der ausführenden Agentur XY, erklärt den Film so: „Wir vermitteln hier ein komplexes Thema mit überraschender Klarheit: Die White-Label-Lösungen von Ratepay passen sich der Markenwelt der Ratepay-Kunden perfekt an und machen ihnen das Leben leicht. Um das in ein Bild zu übersetzen, haben wir unsere White-Label-Heldin erfunden: Eine mit tänzerischer Leichtigkeit ausgestattete Frau, die den Betrachter durch verschiedene Welten führt und dabei ihre einzigartige Anpassungsfähigkeit immer wieder aufs Neue unter Beweis stellt. Die Bilder erzählen jedem, was Ratepay macht – auch denen, die nicht täglich mit Bezahllösungen zu tun haben.“

Am Ende sieht also alles ganz einfach aus. All die Mühen, die dahinter stecken, verschwinden genauso in der Unsichtbarkeit wie unsere Zahlungslösungen und die Heldin des Films. It’s a wrap.